Der Punkt, an dem die Freiheit des Einzelnen endet

Autorenbild
Karikatur von Thomas Selinger. SN/sw/selinger
Karikatur von Thomas Selinger.

14. Jänner 2021. Ein weiterer Tag im jungen Leben von Kanzler Sebastian Kurz dämmert herauf. Er schlüpft in den Slim-Fit-Anzug, legt Gel über sein Haar und der erste Gedanke lautet: "Irgendwas werde ich ihnen heute wieder antun, meinen Untertanen. Entweder verlängere ich den Lockdown noch um ein Wöcherl oder zwei. Oder ich erstelle einen völlig neuen Impfplan und damit den alten auf den Kopf. Ich telefoniere gleich nach dem Frühstück mit Gesundheitsminister Rudi Anschober und mit dem Kogler Werner. Uns ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 08:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wochenschau-der-punkt-an-dem-die-freiheit-des-einzelnen-endet-98493814