Chronik

Wolf hat in Lofer Schafe gerissen

Das Tier kam aus Osttirol und ist wohl schon weitergezogen.

Symbolbild. SN/dpa
Symbolbild.

Am 10. August wurden auf einer Hochweide bei Obermayrberg in Lofer drei gerissene Schafe entdeckt. Nun liegt das Ergebnis der DNA-Untersuchung vor. "Es war ein Wolf", sagt der Wolfsbeauftragte Hubert Stock. "Wir haben auch den Genotyp. Der Wolf ist im Juli in Prägraten in Osttirol nachgewiesen worden. Inzwischen ist er wahrscheinlich schon wieder weitergezogen. Seit damals gab es in Lofer keine Risse mehr." Es war das erste Mal, dass ein Wolf im Saalachtal nachgewiesen werden konnte. Da sich die Risse im Grenzgebiet zu Bayern ereigneten, ist das Tier möglicherweise ins Berchtesgadener Land gewandert. Abgesehen von Lofer gab es in Salzburg seit dem letzten Riss in Rauris Anfang Juli keine Nachweise mehr.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 05:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wolf-hat-in-lofer-schafe-gerissen-109246186

Kommentare

Schlagzeilen