Chronik

Wow-Erlebnis für Kundinnen und Kunden

Maria-Theresa Schinnerl aus Nußdorf am Haunsberg widmet dem Kundenservice ein Buch mit 186 Seiten.

 SN/sw/privat

Sie ist eine klassische Nußdorferin. Das sagt Maria-Theresa Schinnerl, geb. Langwallner, die kürzlich ihr erstes Buch herausbrachte. Viel Kontakt suchte sie bereits in jungen Jahren, als sie im Gasthaus Altwirt ihres Onkels in Nußdorf oder im Gasthaus in Maria Bühel in Oberndorf ihrer Tante im Service ausgeholfen hat. "Ich war da immer schon gerne bei den Leuten", sagt die 42-Jährige.

Die Mutter einer elfjährigen Tochter ist über den Flachgau hinaus viel herumgekommen. Nach der Tourismusschule Kleßheim machte sie Praktika, etwa im Stiftskeller St. Peter, "dort habe ich viel gelernt" und im Kavalierhaus, war Sales Manager bei Casinos Austria und Eventleiterin in der Brandboxx in Bergheim-Lengfelden. Und dann waren da noch einige Jahre, als sie als Flugbegleiterin bei der deutschen Lufthansa in Frankfurt arbeitete und die ganze Welt bereiste. "Ich brauche den Kontakt zu den Menschen", sagt sie.

Nun ist die Service-Expertin Maria-Theresa Schinnerl auch viel unterwegs, zu ihren Kunden in Österreich, Deutschland und der Schweiz. "Das Schöne ist, ich komme aus dem Tourismus und kann mein Denken in alle anderen Branchen mitnehmen." So sind das der Handel, Banken, Versicherungen, Autohäuser, Nahverkehr bis hin zu Start-up-Unternehmen. Schinnerl zählt zu den Top 100 Trainern von Speakers Excellence. 2017 sicherte sie sich den Constantinus-Award in der Kategorie "Personal und Training" und ist nun Mitglied im Winners-Club der Fachgruppe UBIT Unternehmensberatung und Informationstechnologie.

Corona-Zeit als große Herausforderung

In ihrem Beruf lebt man von der Sichtbarkeit. "Man muss Flagge zeigen. Wer bin ich? Was kann ich?", unterstreicht sie die Wichtigkeit des persönlichen Kontakts. "Die jetzige Zeit ist definitiv eine große Herausforderung", sagt sie. So müssten zur Zeit ihre Vorträge anstatt auf der Bühne online stattfinden, und Seminare finden nur in kleinen Gruppen statt. Eine weitere Herausforderung war es, ein Buch zu schreiben und dafür einen Verlag zu finden.

Mit dem Goldegg-Verlag habe sie einen idealen Partner gefunden, im November 2019 unterzeichnete sie den Vertrag, bis Ende März 2020 hat Maria-Theresa Schinnerl an ihrem Buch geschrieben. Erschienen ist "Service Upgrade" im September. Gewidmet hat sie das Werk ihrem Mann Ronny Schinnerl - er ist Golflehrer - und ihrer Tochter.

Nach ihren vielen Reisen kam sie wieder in ihre Heimat zurück

Gemeinsam leben sie im Elternhaus der Autorin in Nußdorf am Haunsberg. "Es ist ein Generationenhaus, meine Eltern wohnen im Erdgeschoß, und wir sind im Ort umringt von Tanten und Onkeln", sagt sie. Klar war für sie auf jeden Fall nach ihrer jahrelangen Reisetätigkeit, wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Dort ist die Sportlerin auch im Skiclub und Lauftreff aktiv.

Wieder zurück zum Buch, das sich mit dem Service am Kunden befasst. "Wann hatten Sie als Kunde zuletzt ein echtes Wow-Erlebnis, oder wann wurden Sie zuletzt positiv überrascht? Mit einer netten Geste, einer speziellen Art der Betreuung oder einer unerwarteten Zusatzleistung? Ich nenne dieses Mehr an Aufmerksamkeit, Kreativität und Gespür für Kundenbegegnungen ein Upgrade. Und genau von dieser Aufwertung und Verbesserung der Serviceleistungen handelt dieses Buch."

Aufgerufen am 28.11.2020 um 08:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/wow-erlebnis-fuer-kundinnen-und-kunden-95255188

Kommentare

Schlagzeilen