Chronik

Zahlreiche Verletzte nach Kollisionen auf Salzburgs Skipisten

Bei einer Reihe von Zusammenstößen auf Salzburgs Skipisten sind am Freitag mehrere Skifahrer zum Teil erheblich verletzt worden.

Die Besatzungen von Notarzthubschraubern wie hier „Martin 10“ (St. Johann/Pongau) müssen wieder viele Pistenopfer bergen. SN/knaus
Die Besatzungen von Notarzthubschraubern wie hier „Martin 10“ (St. Johann/Pongau) müssen wieder viele Pistenopfer bergen.

Am Katschberg (Lungau) stürzte ein 25-jähriger Snowboarder aus Deutschland nach der Kollision mit einem Skifahrer (33) so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen werden musste. Der Skifahrer blieb unverletzt.

Schon kurz nach Betriebsbeginn touchierte am Freitag auf der Schmittenhöhe bei Zell am See (Pinzgau) ein 64-jähriger Skifahrer aus der Ukraine zwei Urlauberkinder aus England. Die jungen Gäste - vier und sechs Jahre alt - kamen zu Sturz und mussten im Spital ambulant behandelt werden. Ihr Unfallgegner wurde nicht verletzt.

Im Skigebiet Hochkrimml-Gerlosplatte an der Landesgrenze zu Tirol stießen eine 14-jährige Einheimische und ein 49-jähriger Tourist aus Deutschland zusammen, wobei sich der Mann im Rückenbereich verletzte. Im gleichen Skigebiet wurde am Freitag auch eine 15-jährige Deutsche von einem unbekannten Skifahrer angefahren. Der Mann beging Fahrerflucht, das Mädchen erlitt beim Zusammenstoße schwere Verletzungen.

Am Fanningberg (Lungau) kollidierte eine 41-jährige Skifahrerin aus Deutschland mit einer 66-jährigen Skifahrerin aus den Niederlanden. Die 66-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Bein. Die 41-Jährige leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der Rettungshubschrauber "Martin 10" flog die Verletzte in das Krankenhaus Schwarzach.

Zwei Kollisionen meldete die Polizei auch aus Obertauern. Dort beging ein Mann Fahrerflucht, nach dem er mit einem 22-jährigen Deutschen zusammengestoßen war. Der Unbekannte blieb kurz stehen, setzte seine Fahrt aber ohne Hilfe zu leisten fort. Der 22-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Im gleichen Skigebiet krachten dann auch noch ein 23-jähriger Snowboarder und ein 45-jähriger Skifahrer - beide aus Deutschland - zusammen. Beide mussten verletzt von der Pistenrettung ins Tal gebracht werden.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2017 um 08:22 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zahlreiche-verletzte-nach-kollisionen-auf-salzburgs-skipisten-567286

Meistgelesen

    Video

    50 Jahre Gröden: Kamelbuckel, Ciaslat und ein Reh auf der Piste
    Play

    50 Jahre Gröden: Kamelbuckel, Ciaslat und ein Reh auf der Piste

    Ein Toter und 21 Verletzte bei Explosion in Gasstation in Niederösterreich
    Play

    Ein Toter und 21 Verletzte bei Explosion in Gasstation in Niederösterreich

    Schlagzeilen