Chronik

Zehn Jahre Haft für 33-Jährigen wegen Vergewaltigung in Salzburg

Ein 33-jähriger Ungar ist bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg wegen Vergewaltigung und Diebstahls zu zehn Jahren unbedingter Haft rechtskräftig verurteilt worden. Der zuletzt obdachlose Mann soll im Dezember 2017 einen 48-Jährigen, der ebenfalls obdachlos war, in einem Keller in der Stadt Salzburg unter Gewaltanwendung zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben.

 SN/sn

Der Angeklagte beteuerte vor Richterin Anna-Sophia Geisselhofer gestern seine Unschuld, nahm das Urteil aber an. Er soll sein späteres Opfer am 20. Dezember in einem Lokal in Salzburg kennengelernt haben. Laut Anklage bot er dem Obdachlosen an, über Weihnachten in der Wohnung seiner Schwester zu übernachten. Der 48-Jährige nahm das Angebot an. Allerdings soll ihm der Ungar vorgetäuscht haben, er müsse ihn vor seiner Schwester im Keller verstecken. Und unter diesem Vorwand habe der Angeklagte sein Opfer in den Keller gelockt.

Staatsanwältin Barbara Fischer lastete dem Beschuldigten an, er habe den Mann mit Gewalt unter die Kellerstufe gezerrt, ihn in eine Dusche gestoßen und ihm den Mund zugehalten. Anschließend habe er ihn vergewaltigt. Danach sei er mit einem Tablet des 48-Jährigen geflüchtet.

Der Angeklagte bestritt die Anschuldigungen. Er beteuerte, zum Tatzeitpunkt in Wien gewesen zu sein. Zudem meinte er, er sei ein Familienvater und nicht schwul. Auf der Haube des Opfers wurden allerdings DNA-Spuren des 33-Jährigen gefunden. Laut Anklage hat er nach der Vergewaltigung auf die Haube uriniert. Der Beschuldigte entgegnete, der 48-Jährige habe die Haube wohl dort hingelegt, wo er zuvor uriniert hätte. Bis zu seiner Inhaftierung wohnte der Angeklagte in caritativen Einrichtungen in Salzburg und Wien.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.12.2018 um 05:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zehn-jahre-haft-fuer-33-jaehrigen-wegen-vergewaltigung-in-salzburg-38547421

Alkolenker erfasste Fußgänger in der Stadt Salzburg

Alkolenker erfasste Fußgänger in der Stadt Salzburg

Der Unfall ereignete sich Montagfrüh beim Einbiegen in die Ignaz-Harrer-Straße. Der 53-jährige Lenker wollte von der General-Arnold-Straße rechts ausfahren, als er einen Fußgänger übersah und mit seinem Wagen …

Kommentare

Schlagzeilen