Chronik

Zell am See: Firmenbus nach Brand ein Totalschaden

Weil er kurz nach Mitternacht einen lauten Knall gehört hatte, ging ein 57-jähriger Hausbesitzer im Zeller Ortsteil Thumersbach Donnerstagnacht nachschauen - und fand den Firmenbus seines Arbeitgebers brennend vor.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Der Mann konnte die Flammen mit vier Feuerlöschern aus dem Wohnhaus vorerst eindämmen. Kurz darauf traf die Freiwillige Feuerwehr Zell am See ein und konnte den Brand rasch bändigen. Durch das schnelle Eingreifen des Hausbesitzers und der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das Wohnhaus verhindert werden. Beim Einsatz wurden keine Menschen verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden, welcher derzeit noch nicht beziffert werden kann. Der Brand dürfte aufgrund eines technischen Gebrechens entfacht worden sein, es liegen keinerlei Verdachtsmomente auf Fremdverschulden vor.

Aufgerufen am 21.05.2022 um 12:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zell-am-see-firmenbus-nach-brand-ein-totalschaden-116127904

Alkolenker mit Pkw bei Lend überschlagen

Alkolenker mit Pkw bei Lend überschlagen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein 58-jähriger Pongauer bei Lend von der Fahrbahn ab. Sein Pkw landete schließlich auf dem Dach, der Lenker - der unter Alkoholeinfluss stand - musste mit …

Schlagzeilen