Chronik

Zell am See: Zwei Firmen erhielten Schadsoftware

Zwei Firmen in Zell am See erhielten über E-Mails eine Schadsoftware auf ihre Computer.

Symbolbild.  SN/www.bilderbox.com
Symbolbild.

Diese Software verschlüsselte alle Daten, eine Wiederherstellung ist nur gegen Bezahlung möglich. Solange der geforderte Betrag nicht bezahlt wird, erfolgt keine Entschlüsselung. In einem Fall überwies der Geschädigte den verlangten Betrag. Der derzeitige Schaden beläuft sich bereits auf mehr als 10.000 Euro.

Die Polizei rät bezüglich Schutz vor Ransomware zur Verwendung einer soliden Sicherheitslösung samt effektivem Virenschutz. Zudem sollten Daten regelmäßig gesichert und Sicherheitskopien angefertigt werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 03:08 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zell-am-see-zwei-firmen-erhielten-schadsoftware-404164

Schlagzeilen