Chronik

Zoo Salzburg: Bären starten in den Frühling

Blanca und Aragon beendeten am Dienstag ihren Winterschlaf.

Man muss Aragon nicht lange bitten: Kaum hat Tierpfleger Hannes Prunner die Klappe zum Freigehege geöffnet, stapft der Bär ins Freie. Seine Mutter Blanca folgt ihm auf den Fuß. Verglichen mit den vergangenen Jahren verlief das heurige Frühlingserwachen der beiden Braunbären des Salzburger Zoos stürmisch, sagt der erfahrene Tierpfleger Hannes Prunner. "Offensichtlich haben sie sich in ihrem Haus schon ein bisschen Warmgelaufen. Sie warten ja auch schon seit einer halben Stunde, dass sie endlich raus dürfen." Die Bären würden selbst entscheiden, wann es für sie an der Zeit ist, ihr Freigehege zu beziehen. "Wenn sie im Haus nicht mehr liegen wollen und herum laufen, dann wissen wir Bescheid."

Vegetarisches Frühstück für Aragon und Blanca

Die beiden Bären haben es am Dienstag sofort auf das Frühstück abgesehen, das ihnen Hannes Prunner bereitet hat: Es gibt Salat, Äpfel und Studentenfutter. Allzu viel brauchen man den Bären nach ihrer ausgedehnten Winterruhe nicht anbieten, sagt der erfahrene Tierpfleger. "So kurz nach dem Winterschlaf haben sie noch nicht so viel Appetit." Am Abend würden sie noch eine ähnliche Portion bekommen, am nächsten Tag könne man ihnen schon zwei bis drei Äpfel mehr anbieten. Erst nach zwei Wochen seien die 29-jährige Blanca und der 24-jährige Aragon dann wieder auf Betriebstemperatur.

Stärkster Frühlingstag brachte 6000 Besucher

Mit dem Frühlingsbeginn startet im Salzburger Zoo auch wieder die besucherstarke Zeit. Am ersten richtig warmen Tag vor zwei Wochen waren sogar 6000 Besucher im Zoo, sagt Geschäftsführerin Sabine Grebner. "Im Winter habe wir zwar nicht weniger Arbeit, aber ab dem Frühling merken wir den Besucheranstieg schon recht deutlich."

(SN)

Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien. SN/Robert Ratzer
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien.
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien. SN/Robert Ratzer
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien.
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien. SN/Robert Ratzer
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien.
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien. SN/Robert Ratzer
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien.
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien. SN/Robert Ratzer
Blanca (links) und Aragon genossen ihr erstes Frühstück im Freien.

Aufgerufen am 27.04.2018 um 08:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zoo-salzburg-baeren-starten-in-den-fruehling-6656437

Erneut Massenschlägerei in der Stadt Salzburg

Erneut Massenschlägerei in der Stadt Salzburg

Nachdem in der Nacht zuvor insgesamt neun Männer aus Tirol, Oberösterreich und Salzburg vor einem Imbiss-Stand in der Altstadt aneinandergeraten waren, kam es auch in der Nacht auf Freitag zu einem Raufhandel.…

Salzburger Polizei stellte 70 Gramm Marihuana sicher

Salzburger Polizei stellte 70 Gramm Marihuana sicher

Gleich zweimal schlug am Donnerstagabend die Polizei in der Stadt Salzburg zu: Zunächst erschnüffelte ein Polizeihund im Bereich des Hauptbahnhof zwei Drogendepots, dann erwischte eine Streife auf der rechten …

Goldstück vor der Costa Blanca

70 Einwohner und rundherum nichts als Sand - die Insel Tabarca vor der spanischen Costa Blanca ist bis heute ein Geheimtipp. Gerade im Frühling. Das Schiff schwankt. Die "Kontiki II" taumelt auf dem Wasser, …

Meistgelesen

    Video

    Afrika-Dorf: Die Tier-WG im Zoo Salzburg hat sich eingelebt
    Play

    Afrika-Dorf: Die Tier-WG im Zoo Salzburg hat sich eingelebt

    Esel, Watussi-Rinder und Stachelschweine bevölkern ein neues Afrika-Dorf. Eselstute Lilli hat schon gelernt, sich zu behaupten. Als ihr …

    Schlagzeilen