Chronik

Zoo Salzburg öffnet vorerst ohne Streichelzoo und Tierhäuser

Am 15. Mai öffnet der Salzburger Zoo wieder seine Pforten - bis 29. Mai gibt es allerdings noch Einschränkungen.

Zunächst sind für interessierte Tierfreunde lediglich die Außenanlagen begehbar. Alle Tierhäuser sowie die Wellensittichanlage werden erst ab dem 29. Mai 2020 wieder geöffnet. "Darüber hinaus arbeiten wir vertieft an der Umsetzung der Covid-19 Vorgaben, vor allem am Eingangsbereich und anderen stark frequentierten Punkten", erklärt Geschäftsführerin Sabine Grebner. "Deshalb wird auch der Streichelzoo in Phase eins der Wiedereröffnung geschlossen bleiben und es wird auch kein Tierfutter verkauft. Wir sind aber zuversichtlich, dass ein Zoobesuch unter den etwas eingeschränkten Bedingungen dennoch zu einem wunderbaren Erlebnis werden wird", ist sich Grebner sicher.

Auch das Restaurant wird öffnen

Wie gewohnt besteht ab dem 15. Mai 2020 wieder an sieben Tagen pro Woche von 9 bis 18 Uhr - letzter Einlass 17 Uhr - die Möglichkeit, sich die im Zoo Salzburg beheimateten Tiere anzusehen. Ebenfalls unter den vorgeschriebenen Hygieneregeln ist das Zoo Restaurant wieder für Gäste geöffnet.

Keine Veranstaltungen bis September

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen alle Veranstaltungen bis Mitte September 2020 entfallen. Das bedeutet, es finden bis dahin weder Führungen noch Ferienprogramme statt. Freuen dürfen sich dafür alle Jahreskartenbesitzer, die ihre Karte zwischen dem 15. März 2019 und 13. März 2020 gekauft haben. Ihre Gültigkeit wird automatisch um 65 Tage verlängert.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zoo-salzburg-oeffnet-vorerst-ohne-streichelzoo-und-tierhaeuser-87294484

"Wien wollte keine Tests in Turnsälen"

"Wien wollte keine Tests in Turnsälen"

Die Kritik von Lehrervertretern, dass vier Kasernen-Standorte zu wenig seien, um am Wochenende 17.500 Lehrer und Kindergartenpädagoginnen zu testen, weist Militärkommandant Anton Waldner zurück: "Wir haben in …

Kommentare

Schlagzeilen