Chronik

Zu laut geredet - Salzburger bedrohte Rumänen in Taxham mit Messer

Zu einer gefährlichen Situation ist es am späten Freitagabend in einer Wohnanlage in Salzburg-Taxham gekommen. Ein 55-jähriger Salzburger bedrohte einen 27-jährigen Rumänen mit einem Küchenmesser, weil dieser zu laut gesprochen haben soll.

Symbolbild. SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Die Nerven lagen also blank, dem couragierten Eingreifen des Sohnes des Österreichers ist es zu verdanken, dass die Lage nicht noch mehr eskalierte. Zu der Auseinandersetzung war es in den Abendstunden im Stiegenhaus der Taxhamer Wohnanlage gekommen.

Der Grund formuliert im Amtsdeutsch der Polizeimitteilung: "Ausgelöst hatte die Auseinandersetzung offenbar eine als zu laut empfundene Gesprächsführung des 27-Jährigen."

Der 55-Jährige bedrohte den Rumänen mit dem Küchenmesser, die sechs Zentimeter lange Klinge zielte in Richtung Kopf des jungen Mannes.

Letztlich rückte sogar die Polizei aus, der 55-jährige Österreicher wird wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.12.2018 um 01:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zu-laut-geredet-salzburger-bedrohte-rumaenen-in-taxham-mit-messer-39214798

Deutlich mehr Privatkonkurse heuer in Salzburg

Deutlich mehr Privatkonkurse heuer in Salzburg

Das neue Insolvenzrecht hat die Zahl der Privatpleiten ansteigen lassen. Salzburg zeigt im Bundesländervergleich aber noch den geringsten Zuwachs. Bei den Unternehmen gibt es weniger Konkurse. Der KSV1870 …

Kommentare

Schlagzeilen