Chronik

Zu wenig Besucher im neuen Paracelsusbad? Der Betriebsleiter widerspricht

Nach dem plötzlichen Pächter-Aus im neuen Paracelsusbad in Salzburg sagt Betriebsleiter Gerhard Smöch: "Die Besucherzahlen sind okay."

Das neue Paracelsusbad in der Stadt Salzburg hat seit zwölf Tagen offen. Im Bild: Betriebsleiter Gerhard Smöch, der vom Fenster im Saunabereich auf die Badelandschaft blickt. SN/Stefanie Schenker
Das neue Paracelsusbad in der Stadt Salzburg hat seit zwölf Tagen offen. Im Bild: Betriebsleiter Gerhard Smöch, der vom Fenster im Saunabereich auf die Badelandschaft blickt.

Dass der Pächter kurzfristig abgesprungen sei, müsse man zur Kenntnis nehmen. "Das ist eben so", betont Betriebsleiter Gerhard Smöch. Einen Zusammenhang mit den Besucherzahlen sieht er aber nicht. "Wir sind sehr optimistisch, dass wir bald wieder einen fixen Pächter oder eine fixe Pächterin haben. Bis dahin überbrücken wir die Situation mit Catering", erklärt er.

Ganz im Gegenteil: Die Besucherzahlen seien "durchaus okay". Der stärkste Tag war bisher der 13. Oktober. An dem Tag, einem Sonntag, besuchten exakt 844 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 07:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zu-wenig-besucher-im-neuen-paracelsusbad-der-betriebsleiter-widerspricht-78130849