Chronik

Zu wenig Palmkatzerl?

Landjugend-Bezirksleiter beklagt Engpässe.

Markus Aigner: „Mittlerweile sind die Palmkatzerl längst verblüht.“ SN/sw/privat
Markus Aigner: „Mittlerweile sind die Palmkatzerl längst verblüht.“

Markus Aigner ist Chef der Flachgauer Landjugend. Die Palmbuschen stellen die einzelnen Ortsgruppen heuer vor besondere Herausforderungen.


Redaktion: Warum gibt es heuer diesen Engpass bei Palmkatzerln?

Aigner: Ostern fällt heuer spät, außerdem gab es einen frühen Wärmeeinbruch. Mittlerweile sind die Palmkatzerl längstverblüht. Wir haben unsere Ortsgruppen schon im Februar darauf hingewiesen, sie zu schneiden.

Wie konserviert man sie richtig?Man sollte sie kühl und dunkel lagern, dann halten sie sich. Einzelne Landjugend-Gruppen haben sie zudem eingewässert, aber das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zu-wenig-palmkatzerl-68588398