Chronik

Zugschlittenrennen in St. Koloman - in rasender Fahrt den Berg hinunter

Brathenderl am Spieß, alte Schulranzen und Holzschindeln: Mit mindestens 25 Kilogramm bepackt, rasten die Zugschlittenfahrer talwärts. Eine vierjährige Kuchlerin zog den Tellerschlitten vor.

Schon die Kleinsten bewiesen Mut und trauten sich am Sonntag auf die Piste. Bevor die Erwachsenen mit ihren Zugschlitten den Berg hinunterjagten, wagten sich die Kinder auf ihre Bobs. Die Jüngste unter ihnen: Die vierjährige Lena Essl aus Kuchl rutschte mit einem Tellerschlitten den Hang hinunter. Der Schnee spritzte nur so auf. Im Ziel angekommen, war das Mädchen nass und bestens gelaunt. "Es war sehr lustig", sagte sie strahlend.

Beim Training am Vortag habe es ein paar kleinere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 12:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zugschlittenrennen-in-st-koloman-in-rasender-fahrt-den-berg-hinunter-65891074