Chronik

Zum Theaterjubiläum wird in Annaberg "vereinsmeiert"

2009 hat Christiane Promok die Theatergruppe Annaberg wiederbelebt. Ab 26. Oktober wird die Komödie "Familie Vereinsmeier und Co." gespielt.

Die Theatergruppe Annaberg spielt ab 26. Oktober „Familie Vereinsmeier & Co“. Vorne links (als Oma Martha) Obfrau Christiane Promok.  SN/sw/theatergruppe annaberg
Die Theatergruppe Annaberg spielt ab 26. Oktober „Familie Vereinsmeier & Co“. Vorne links (als Oma Martha) Obfrau Christiane Promok.

Die Theatergruppe Annaberg spielt ihre Stücke nicht einfach nur, sie legt selbst daran Hand an, erklärt Obfrau Christiane Promok: "Die Stücke sind oft in Hochdeutsch geschrieben, aber das würde gar nicht richtig zu uns passen. Da schreibt dann jeder seine Rolle um. Wir bauen auch immer ortsübliche Gegebenheiten aus Annaberg ein, soweit es halt geht." Mit zum Teil erstaunlichem Realitätsbezug: Bei ihrem ersten gemeinsamen Stück "D'Eisheiligen und d' kalt' Sophie" hatte die Gruppe Annaberger Bauernnamen im Stück verwendet und musste im Nachhinein feststellen, dass sich die Geschichte des Stücks tatsächlich in ähnlicher Form in Annaberg abgespielt hat.

Christiane Promok, die schon in ihrer Passauer Heimat Theater gespielt hatte, belebte 2009 die damals inaktive Theatergruppe wieder, die aktuell aus 15 bis 20 Mitgliedern besteht. Neun davon stehen bei der heurigen Aufführung, der insgesamt sechsten der Gruppe, auf der Bühne - in der Komödie "Familie Vereinsmeier & Co." von Christiane Cavazzi.

Keine Zeit für große Ankündigungen in der Familie Hufnagl

Die Mitglieder der Familie Hufnagel haben echten Freizeitstress, sie sind in 14 verschiedenen Vereinen aktiv, vom Tennisspielen über Kirchenchor und Reitverein bis zum Seniorentanz. Da bleibt für Familienleben keine Zeit. Weder für Oma Martha mit Hund Waldi, die der Familie eigentlich unbedingt etwas mitteilen will, noch für die beiden erwachsenen Kinder Hugo und Hanna mit ihren Partnern, die ebenfalls Großes zu verkünden hätten - aber wann sollten sie denn, zwischen all den Terminen?

"Das kennen wir doch alle selbst"

"Die meisten von uns kennen das ja selbst aus der eigenen Familie", meint Promok. "Jeder ist viel eingespannt mit Terminen, das ist organisatorisch immer eine große Herausforderung, es hört keiner richtig zu, und zum Schluss gibt's dann den großen Knall, zumindest im Stück, eben weil keiner zuhört."

Seit rund einem halben Jahr ist die Gruppe am Proben und Bühnenbildbasteln. Eine große Feier anlässlich des Zehn-Jahre-Jubiläums ist nicht geplant, "wir werden nur vor den Aufführungen eine Präsentation abspielen mit Höhepunkten unserer bisherigen Stücke und ein paar lustigen Hoppalas aus den Proben."

Premiere am 26. Oktober

Die Theatergruppe feiert am Samstag, 26. Oktober (19.30 Uhr), Premiere, danach wird das Stück noch am 3., 8., 9. und 10. November aufgeführt, jeweils um 19.30 Uhr im Vereinsheim Annaberg. Karten sind bei der Raiffeisenbank Annaberg und beim Tourismusverband Abtenau erhältlich sowie eventuell an der Abendkasse.

Aufgerufen am 22.11.2019 um 03:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zum-theaterjubilaeum-wird-in-annaberg-vereinsmeiert-78075820

Puch: 27-Jähriger starb an CO2-Vergiftung

Puch: 27-Jähriger starb an CO2-Vergiftung

Zu einer schrecklichen Tragödie kam es in Puch: Am Mittwoch wurde ein 27-jähriger Einheimischer in seiner Wohnung vom Vater tot aufgefunden. Laut Polizeisprecherin Karin Temel habe die Obduktion zweifelsfrei …

Kommentare

Schlagzeilen