Chronik

Zusteller stahl in Salzburg serienweise Waren aus Paketen: Teilbedingte Haft

Ungar (25) orderte zudem auch Textilien, Parfums und andere Produkte im Namen von Kunden und fing die Waren dann ab: 15 Monate Haft, davon fünf Monate unbedingt.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Wegen Diebstahls und Betrugs in zahlreichen Fällen stand Dienstag ein Ungar (25) vor Richter Günther Nocker. Der Angeklagte hatte als Paketdienstzusteller in Salzburg auf Datensätze von Kunden zugegriffen, betrügerisch unter deren Namen Waren (z. B. Parfums und Textilien) bestellt und dann vor Zustellung abgefangen. Bei einem weiteren Paketdienst soll er wiederholt Handys vor der Zustellung aus den Paketen gestohlen haben. Schließlich wurde ihm - als Mitarbeiter wieder eines anderen Zustelldienstes - auch angelastet, aus einen Depot eines Lieferbetriebs Pakete mit Elektronikartikel abgezweigt zu haben.

Der Gericht verurteilte den Ungarn zu 15 Monaten teilbedingter Haft (fünf Monate davon unbedingt). Rechtskräftig.

Aufgerufen am 24.01.2022 um 12:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zusteller-stahl-in-salzburg-serienweise-waren-aus-paketen-teilbedingte-haft-78439369

Kommentare

Schlagzeilen