Chronik

Zwei Autofahrer gingen in der Stadt Salzburg aufeinander los

Ein Deutscher war in Rage geraten, weil ein Österreicher nicht geblinkt hatte. Sogar eine Luftdruckpistole wurde gezückt.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

In der Stadt Salzburg sind am Samstag zwei Autofahrer im Stadtteil Maxglan heftig aneinandergeraten. Ein 41-jähriger Deutscher soll versucht haben, einen 43-jährigen Österreicher durch einen Fauststoß am Kopf zu verletzen. Der Deutsche war in Rage geraten, weil der Österreicher nicht geblinkt haben soll. Bei einer Tankstelle waren die Kontrahenten zusammengetroffen.

Nach dem ersten Angriff zückte ein Begleiter des Deutschen, ein ebenfalls 43-jähriger Österreicher, eine Luftdruckpistole und bedrohte damit den anderen Lenker. Alarmierte Polizisten konnten die aufgeheizte Lage rasch beruhigen und die Waffe sicherstellen. Die beiden Männer wurden angezeigt, gegen den 43-jährigen Österreicher wurde ein Waffenverbot ausgesprochen.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 23.09.2020 um 07:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-autofahrer-gingen-in-der-stadt-salzburg-aufeinander-los-64769797

Langfinger vergehen sich an Büchertankstelle

Langfinger vergehen sich an Büchertankstelle

Menschen gehen hinein, leihen sich Bücher aus und bringen sie nach der Lektüre zurück. Sogenannte offene Bücherschränke erfreuen sich mittlerweile überall großer Beliebtheit. Renate Fally war 2013 eine der …

Kommentare

Schlagzeilen