Chronik

Zwei betrunkene Lenker mit gestohlenen Taferln ertappt

In der Nacht auf Samstag sind der Polizei in der Stadt Salzburg gleich zwei betrunkene Fahrer ins Netz gegangen, die mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs waren.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Einer von ihnen hatte zudem gar keinen Führerschein, ein anderer neben Nummerntafeln gleich ein ganzes Auto entwendet. Mit rund 1,66 und 1,64 Promille waren sie deutlich alkoholisiert, berichtete die Polizei.

Der erste Betrunkene war kurz vor Mitternacht in der Innenstadt Passanten aufgefallen, die mit dem Fahrer in Streit geraten waren. Bei einem Wechsel der Straßenseite der Fußgänger musste der 33-jährige Deutsche den Wagen abbremsen, wobei ihm das anschließende Wegfahren sichtlich Probleme bereitete. Zeugen bemerkten den Rauschzustand und holten die Polizei.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Wagen weder zum Verkehr zugelassen war, noch vom 33-Jährigen legitim gelenkt wurde. Er war laut Polizei nicht der Besitzer des Fahrzeuges und hatte es unbefugt in Gebrauch genommen. Zudem waren beide Nummerntafeln unterschiedlich von zwei verschiedenen Wagen gestohlen worden. Der Vortest ergab 1,64 Promille. Der Deutsche wurde bei der Staatsanwaltschaft Salzburg sowie der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Kurze Zeit später fiel ein anderer Alkolenker beim Hauptbahnhof auf. Das Auto war mit quietschenden Reifen zu schnell unterwegs. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und hielt den Fahrer an. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen war und der Mann gar keinen Führerschein hatte. Er hatte 1,66 Promille im Blut, wie der Alkotest ergab. Es folgen mehrere verwaltungs- und strafrechtliche Anzeigen.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 12:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-betrunkene-lenker-mit-gestohlenen-taferln-ertappt-63239092

Schlagzeilen