Chronik

Zwei Burschen wegen 22 Autoeinbrüchen verurteilt

Zwei Burschen im Alter von 18 und 25 Jahren sind am Freitag bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg wegen 22 Autoeinbrüchen zu unbedingten Freiheitsstrafen verurteilt worden.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Der jüngere Angeklagte erhielt zehn Monate, der ältere acht Monate Haft. Die Einbruchdiebstähle wurden im Jänner 2019 in Salzburg und Oberösterreich verübt. Die Beschuldigten waren geständig.

Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Täter stahlen aus den Fahrzeugen unter anderem Bargeld, Ausweise, Taschen mit eingekauften Waren und Sonnenbrillen. Als Tatorte wählten sie die Stadt Salzburg sowie Plainfeld, Koppl und Wals-Siezenheim im Flachgau und auch Seewalchen am Attersee im Bezirk Vöcklabruck (OÖ).

Die Urteile gegen die beiden Österreicher, die zuletzt in der Stadt Salzburg wohnten, sind laut dem stellvertretenden Gerichtssprecher Andreas Wiesauer nicht rechtskräftig. Die Burschen nahmen das Urteil zwar an, die Staatsanwaltschaft gab aber keine Erklärung dazu ab.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 05:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-burschen-wegen-22-autoeinbruechen-verurteilt-71409184

Schlagzeilen