Chronik

Zwei Skiunfälle in Kleinarl

Eine 19-Jährige blieb nach einer Kollision mit einem anderen Skifahrer bewusstlos liegen. Ein 39-Jähriger kollidierte mit einer Schneekanone.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Bei einem Skiunfall in Kleinarl in Salzburg ist eine 19-jährige Deutsche am Samstag zu Mittag von einem unbekannten Skifahrer erfasst worden und bewusstlos liegen geblieben. Die Frau sei nach der Erstversorgung durch die Pistenrettung per Notarzthubschrauber ins Klinikum Schwarzach geflogen werden, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Der Unfallverursacher habe seine Fahrt fortgesetzt und jegliche Hilfeleistung unterlassen. Ermittlungen seien eingeleitet worden.

Bereits am Samstagvormittag sei ein 39-jähriger Österreicher in Kleinarl unbestimmten Grades verletzt wurden. Der Mann sei im Zuge eines Linksschwungs ohne Fremdeinwirkung zu Sturz gekommen und dabei mit einer Schneekanone kollidiert. Der Skifahrer habe eine Schulterverletzung unbestimmten Grades erlitten und sei mit der Rettung in das Klinikum Schwarzach überstellt worden.

Aufgerufen am 16.01.2022 um 08:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-skiunfaelle-in-kleinarl-114222928

Flachau: 400 Infizierte, keiner musste ins Spital

Flachau: 400 Infizierte, keiner musste ins Spital

Wie wird sich die hochansteckende Omikron-Variante auf die Spitäler in Salzburg auswirken? Um das einschätzen zu können, hat sich die Landesstatistik den Coronaausbruch in Flachau gemeinsam mit dem dortigen …

Schlagzeilen