Chronik

Zwei Tote bei Unfall in Hollersbach: Nun milderes Urteil für Lenkerin

Auf eisiger Straße   in Gegenverkehr: Geld- statt Haftstrafe für Frau

Bei dem schrecklichen Unfall wurden eine Frau und ein einjähriger Bub getötet.  SN/freiwillige feuerwehr hollersbach
Bei dem schrecklichen Unfall wurden eine Frau und ein einjähriger Bub getötet.

Es war ein Unfall mit fürchterlichen Folgen, den eine 31-jährige, im Pinzgau lebende Frau im Jänner bei Hollersbach verursacht hatte. Auf der damals eisigen Gerlosstraße (B165) war die 31-Jährige mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in den Wagen einer 44-jährigen Frau geprallt. Die 44-Jährige starb noch am Unfallort - wie auch der einjährige Sohn der 31-Jährigen. Die Mutter des verstorbenen Buben wurde darauf am Landesgericht wegen grob fahrlässiger Tötung und auch Körperverletzung zu sieben Monaten bedingter Haft verurteilt. Die Mutter der 31-Jährigen war beim Unfall nämlich schwer verletzt worden. Laut Erstgericht sei angesichts der herrschenden Eisglätte klar zu schnell unterwegs gewesen.

Rechtsanwalt Thomas Schwab, Anwalt der beschuldigten Frau, hatte im ersten Prozess betont, aus seiner Sicht liege "keine grob Fahrlässigkeit vor, sondern nur fahrlässiges Handeln im unteren Bereich". Ein Berufungssenat des Oberlandesgerichts Linz gab Schwab nun in einer Verhandlung am Mittwoch recht: Es sei nur das Grunddelikt der fahrlässigen Tötung erfüllt, so der Senat. Das Urteil wurde vom OLG-Senat abgeändert und das Strafmaß abgemildert: statt sieben Monaten (bedingter) Freiheitsstrafe nun eine teilbedingte Geldstrafe von 1440 Euro (720 Euro davon unbedingt).

Aufgerufen am 24.10.2020 um 02:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-tote-bei-unfall-in-hollersbach-nun-milderes-urteil-fuer-lenkerin-74190235

Trari, trara, das Fleisch ist da!

Trari, trara, das Fleisch ist da!

Die Jungrinder nicht mehr an Mastbetriebe verkaufen müssen. Das ist das Ziel von drei innovativen Landwirtsfamilien. Sie nennen sich "Die Schattberger" und verschicken ihr Bio-Produkt per Post.

Schlagzeilen