Chronik

Zwei Verletzte bei Alpin- und Wanderunfällen in Salzburg

Alpin- und Wanderunfälle haben am Samstag in Salzburg zwei Verletzte gefordert: Am Hiefler bei Werfen (Bez. St. Johann im Pongau) fiel ein Kletterer ins Seil und auf einem Wanderweg bei Mauterndorf (Bez. Tamsweg) stürzte eine Niederländerin schwer. Glimpflicher kamen drei Alpinisten davon, die auf einer Eisflanke im Glocknergebiet gestrandet waren. Sie wurden in einer nächtlichen Aktion gerettet.

Zwei Verletzte bei Alpin- und Wanderunfällen in Salzburg SN/gruber

Am Hiefler im Tennengebirge ist ein 47-jähriger Kletterer mehr als zehn Meter ins Seil gestürzt, bis ihn seine Kletterpartnerin halten konnte. Unfallursache war ein Griffausbruch, zwei Zwischensicherungen wurden aus der Wand gerissen. Der Pongauer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde vom Hubschrauber aus mit einem Tau geborgen und ins Krankenhaus nach Schwarzach geflogen. Seine 51-jährige Begleiterin blieb unverletzt.

Am sogenannten alten Trogweg von der Trogalmhütte Richtung Talstation der Speiereckbahn bei Mauterndorf stürzte eine 55-jährige Niederländerin auf einen Stein und zog sich schwere Verletzungen an der Hüfte und am Oberschenkel zu. Sie wurde von der Bergrettung zum Rettungshubschrauber "Martin 1" gebracht und anschließend ins Krankenhaus nach Schwarzach geflogen.

Im Glocknergebiet sind Freitagabend drei Alpinisten unterhalb der Gruberscharte in einer Seehöhe von 2.850 Metern in eine Flanke aus blankem Eis eingestiegen. Schließlich mussten sie einsehen, dass sie mit ihrer Ausrüstung nicht mehr weiterkamen. Aber auch Umkehren wäre zu gefährlich gewesen. Die beiden Männer im Alter von 23 und 24 Jahren und die 22-jährige Frau setzten einen Notruf ab und wurden schließlich gegen 3.00 Uhr von Bergrettern gefunden. Diese brachten die geschwächten, aber unverletzten Bergsteiger ins Gruberschartenbiwak, wo alle gemeinsam übernachteten. Am Samstag wurde die Gruppe mit dem Hubschrauber ins Tal geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 09:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-verletzte-bei-alpin-und-wanderunfaellen-in-salzburg-1099057

"Mitjodeln oder zualosen"

"Mitjodeln oder zualosen"

Für Jodelnarrische gibt es im Pongau einen Stammtisch - gegründet von Brigitte Lienbacher. Jeder kann hier vorbeischauen. "Jodeln, das ist der Klang der Berge", sagt Brigitte Lienbacher, "das hat mir immer …

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

SBS Plattform weiterhin in guten Händen

Vom Gasteinertal ins Salzachtal: Klaus Horvat- Unterdorfer wechselt vom Wirtschaftsverein "Ein Gastein" zur "SBS Plattform" und übernimmt dort die Geschäftsführung von Markus Rosskopf, der mit Oktober in die …

Schlagzeilen