Chronik

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in St. Veit im Pongau

Bei einem Unfall in St. Veit im Pongau ist am Freitagabend ein 19-jähriger türkischer Lenker schwer und sein 20-jähriger Beifahrer leicht verletzt worden. Der Lenker war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen gefrorenen Schneehaufen geprallt. Das Auto wurde durch die Wucht über die Fahrbahn katapultiert, der nicht angeschnallte Lenker aus dem Auto geschleudert.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tot feststellen.  SN/APA (Archiv/Gindl)/Barbara Gindl
Der Notarzt konnte nur mehr den Tot feststellen.

Der 19-jährige Lenker kam auf der Fahrbahn auf. Ein nachfolgender 21-Jähriger konnte gerade noch ausweichen und stehen bleiben. Ein dritter Pkw, der ebenfalls von einem 21-Jährigen gesteuert wurde, prallte in die beiden stehenden Fahrzeuge. Der 19-Jährige und sein Beifahrer wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus Schwarzach gebracht, die beiden Lenker der nachkommenden Fahrzeuge überstanden die Kollision unbeschadet. Die B 311 musste wegen der Bergungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zwei-verletzte-bei-verkehrsunfall-in-st-veit-im-pongau-64723285

Kommentare

Schlagzeilen