Chronik

Zweifelhafte Feuer-Gaudi vor Salzburger Lokal endete fatal: Gast klagte Wirt

Der Gastronom hatte bereits im Jahr 2016 beim Eingang seines (damaligen) Lokals eine Holzfigur angezündet und wiederholt Schnaps ins Feuer geschüttet; eine Stichflamme hatte dabei einen Gast getroffen, der schwere Verbrennungen erlitt. In der Folge kam es zu einem kniffligen Zivilrechtsstreit, den das Opfer gegen den Wirt anstrengte und der jetzt in zweiter Instanz entschieden wurde.

Symbolbild.  SN/bilderbox
Symbolbild.

Die fragwürdige Gaudi-Aktion eines einstigen Salzburger Innenstadt-Wirts an einem Septemberabend 2016 hatte für einen Freund und Gast (57) böse Folgen. Der Wirt zündete damals im Eingangsbereich seines (ehemaligen) Lokales aus Jux und Tollerei eine hölzerne Hexenfigur an und leerte wiederholt Schnaps in die Flammen; der 57-Jährige Gast stand dabei in Nähe der Figur und machte auch Handyfotos von ihr. Als der Wirt dann erneut hochprozentigen Schnaps ins Feuer schüttete, kam es zu einer großen Stichflamme: der Gast wurde von dieser ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 05:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zweifelhafte-feuer-gaudi-vor-salzburger-lokal-endete-fatal-gast-klagte-wirt-89058346