Chronik

Zweite Corona-Welle in Salzburg ab Mitte Juni zu befürchten

Hausärzte bieten ab sofort einen Testabstrich um 138 Euro an. Doch nur für jene, die ein Attest beruflich benötigen. Salzburg bereitet sich auf einen neuerlichen Anstieg der Infektionen vor.

Die Landeskliniken rechnen mit einem neuerlichen Anstieg der Infektionen, weil das öffentliche Leben wieder langsam hochfährt.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Landeskliniken rechnen mit einem neuerlichen Anstieg der Infektionen, weil das öffentliche Leben wieder langsam hochfährt.

Die aktuelle Zahl der Coronainfizierten in Salzburg ist niedrig. Doch das wird nicht so bleiben. Der Krisenstab rechnet mit einer zweiten Coronawelle. Paul Sungler, Geschäftsführer der Landeskliniken, sagte am Montag: "Wir bereiten uns vor. Es wäre naiv zu glauben, dass keine weitere Welle kommt." Primar Richard Greil schätzt auf Basis von Rechenmodellen, dass dieser Anstieg von Neuinfektionen ab Mitte Juni bis Ende September eintreten könnte - zumal das öffentliche Leben nun auch schrittweise wieder aufgemacht wird. "Die Gefahr ist sehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zweite-corona-welle-in-salzburg-ab-mitte-juni-zu-befuerchten-86809171