Chronik

Zweitwohnungsbesitzer gegen Gemeinde: Das "Schneeloch" Hinterthal wird nicht mehr geräumt

Der Gemeinde fehlen die Kapazitäten. Betroffen von der Maßnahme sind fast ausschließlich Zweitwohnsitze. Die Eigentümer der Häuser gehen jetzt rechtlich dagegen vor.

Der Maria Almer Ortsteil Hinterthal ist als "Schneeloch" bekannt. Im Winter 2019 türmte er sich hier über zwei Meter hoch. Da ist die Schneeräumung eine besondere Herausforderung. Eine, die laut Bürgermeister Hermann Rohrmoser (SPÖ) für die Gemeinde nicht mehr zu bewältigen ist. Deshalb teilte die Gemeinde den privaten Weggenossenschaften in Hinterthal mit, dass sie deren Straßen ab dem Winter 2020/21 nicht mehr räumen werde. Betroffen sind etwa 230 Objekte. Dabei handelt es sich fast ausschließlich um Zweitwohnsitze. Geräumt werden nur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 08:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/zweitwohnungsbesitzer-gegen-gemeinde-das-schneeloch-hinterthal-wird-nicht-mehr-geraeumt-82665388