Kultur

17.000 Bilder für den HirtenAdvent

Der Salzburger Künstler Martin Gredler steuert einen Zeichentrickfilm bei.

Martin Gredler vor einer seiner Projektionen für den Salzburger HirtenAdvent. SN/oberhummer
Martin Gredler vor einer seiner Projektionen für den Salzburger HirtenAdvent.

Noch ist die Leinwand weiß. Doch innerhalb weniger Sekunden wird sie sich wie von Zauberhand mit Farben füllen. Aus dem Nichts entstehen ein Sternenhimmel, eine Kleinstadt oder eine Gebirgskette.

Wie im legendären Musikvideo zu Peter Gabriels 1980er-Jahre-Hit "Sledgehammer" entsteht die Zeichentrick-Optik des diesjährigen Salzburger HirtenAdvents durch Stop-Motion. Martin Gredler hat für diese aufwendige Methode 17.000 Einzelbilder mit Pastellkreide gezeichnet und abfotografiert. Wird die Bilderfolge rasend schnell abgespielt, entsteht die markante Bewegung. "Das Pastell ist flüchtig", erläutert der Salzburger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 08:25 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/17-000-bilder-fuer-den-hirtenadvent-61004224