Kultur

20 Euro Lohn nach 18 Monaten

Flüchtlinge fotografieren ihre neue Heimat und dokumentieren den Alltag.

Seit Februar trafen sich zwölf Flüchtlinge im Fotohof. Das Ziel: eine gemeinsame Ausstellung. Sie alle sind keine Fotografen, kommen aus verschiedenen Ländern und Berufen. Ihre Bilder spiegeln die eigene Lebenssituation und ihren Blick auf jene Stadt wider, in der sie jetzt leben. Ein wesentlicher Motor dieses Projekts war Kurt Kaindl vom Fotohof Salzburg.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/20-euro-lohn-nach-18-monaten-1231309