Kultur

200 Gesichter einer Stadt

Anlässlich des Jubiläums "200 Jahre Salzburg bei Österreich" stellt das Heimatmuseumin Saalfelden 200 Menschen vor, die seit 1816 die Geschichte der Pinzgauer Stadt prägten.

Im Jahr 1937 nahm sich Georg Edenhauser im Alter von 20 Jahren das Leben. Der Saalfeldener hatte Österreich bei den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen im Eisstockschießen vertreten, das allerdings nur ein Vorführungsbewerb war. Er gewann das Weitschießen und stellte mit 156,6 Metern einen neuen Weltrekord auf. Der Grund des Selbstmords soll andauernde Arbeitslosigkeit gewesen sein.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 02:05 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/200-gesichter-einer-stadt-1058857