Kultur

Augen öffnen für die "Kunst von nebenan"

Die kostenlose Stadtspaziergang-Reihe startet am 19. September mit Kunstwerken in Salzburg-Süd.

Initiierten den Stadtspaziergang (v. l.): Michaela Wallmann (BWS Salzburg-Süd), Eva Kraxberger (Wissensstadt Salzburg), Nikolaus Kohlberger (Stadtgalerien) und Christine Tyma (Wissensstadt Salzburg) mit der Bärenfamilie von Hilde Heger aus dem Jahr 1959.  SN/sw/petra suchanek
Initiierten den Stadtspaziergang (v. l.): Michaela Wallmann (BWS Salzburg-Süd), Eva Kraxberger (Wissensstadt Salzburg), Nikolaus Kohlberger (Stadtgalerien) und Christine Tyma (Wissensstadt Salzburg) mit der Bärenfamilie von Hilde Heger aus dem Jahr 1959. 

In der Stadt Salzburg wimmelt es von Kunst im öffentlichen Raum. Und doch wird diese von den Bürgern oft gar nicht wahrgenommen, man eilt an den Skulpturen und mit Kunst versehenen Häuserfassaden in täglicher Routine vorbei. Manche Werke sind auch ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.09.2019 um 10:30 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/augen-oeffnen-fuer-die-kunst-von-nebenan-76068472