Kultur

Aus alten Büchern einen Teppich gewoben

Im Museum Fronfeste schuf Lotte Llacht einen "fliegenden Teppich" der besonderen Art. Er macht neugierig auf literarische Entdeckungen.

Die Literaturwissenschaftlerin Lotte Reitzner (alias Lotte Llacht) auf dem Bücherteppich. Die Vernissage wird am 17. Jänner um 19 Uhr im Museum Fronfeste in Neumarkt gefeiert.  SN/sw/museum fronfeste
Die Literaturwissenschaftlerin Lotte Reitzner (alias Lotte Llacht) auf dem Bücherteppich. Die Vernissage wird am 17. Jänner um 19 Uhr im Museum Fronfeste in Neumarkt gefeiert.

In den Raunächten hat das Museum Fronfeste die Literaturwissenschaftlerin Lotte Llacht (Lotte Reitzner) eingeladen, einen magischen Teppich auszubreiten. So entstand aus Hunderten alter Bücher ein Gewebe aus Lesbarem aller Art. Was eigentlich dem Reißwolf zum Opfer gefallen wäre, ist nun, ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.08.2019 um 03:09 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/aus-alten-buechern-einen-teppich-gewoben-64179466