Kultur

Ausstellung in Stadtbibliothek weckt die Lust an der Sprache

Was sind die zehn meistgesprochenen Sprachen auf dieser Welt? Und ist Deutsch in den Top-10? Diese und weitere Fragen beantwortet die Ausstellung "Sprachlust" in der Salzburger Stadtbibliothek.

Das Erlebnismuseum für Sprache und Dialekt, das Hannes Scheutz gemeinsam mit Leo und Verena Fellinger sowie Katharina Neumayr von der Kunstbox Seekirchen ins Leben gerufen hat, soll Interesse, Begeisterung und Staunen über die Mannigfaltigkeit der Sprache wecken. Ein Projekt, in dem der örtliche Dialekt ebenso Platz findet wie die sprachliche Vielfalt der Welt.

Um erleben zu können, wie sich so ein Sprachmuseum anfühlen könnte, wurde eine Ausstellung mit acht Stationen geschaffen zum Anschauen, Staunen und Probieren.

Hier erfährt man etwa, dass die Top Ten der international am weitesten verbreiteten Sprachen Mandarin-Chinesisch (726 Millionen Menschen), Englisch (427), Spanisch (266) und Hindi (182) sind. Deutsch sprechen 121 Millionen Menschen und ist damit in den Top-10 in der Liste der am meisten gesprochenen Sprachen.

Übrigens: Sprachwandel ist ein Grund, warum die Franzosen nicht mehr Latein reden und wir in Österreich und Deutschland nicht mehr Althochdeutsch oder gar Germanisch.

So entsteht Sprachwandel automatisch, er ist ein unbeabsichtigter Nebeneffekt menschlicher Kommunikation. Wie es dazu gekommen ist, zeigt die "Sprachlust"-Ausstellung.

In den Stationen ist auch nachvollziehbar, dass den meisten Menschen ihr Leben lang zumindest "ein leichter Akzent" anhängt.

Ausstellung "SprachLust" in der Stadtbibliothek:

Bis 20. November 2015, Eintritt frei

Öffnungszeiten Mo, Do & Fr 10 - 18 Uhr, Di & Mi 15 - 19 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr

Anmeldungen für Schulführungen: Tel. 0662/8373-511

Internet: Sprachlust

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2018 um 06:00 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/ausstellung-in-stadtbibliothek-weckt-die-lust-an-der-sprache-2036104

Schlagzeilen