Kultur

Basti und Bumsti inspirieren das klassische Polit-Kabarett

Fritz Egger feiert 30 Jahre Affront-Theater mit neuem Programm. Im Sommer belebt er das Volkstheater in Oberösterreich.

Fritz Egger und Johannes Pillinger. SN/affront theater/günter freund
Fritz Egger und Johannes Pillinger.

"I woa grod no schnö auf Facebook", berichtet Fritz Egger, "do woscht ma sich nochher gern die Händ'." Die Exkrementhaufen, die in sozialen Medien abgesondert werden, hinterlassen Spuren.

Egger hat die jüngere Salzburger Kabarettgeschichte mitgeprägt, seit er 1989 das Affront-Theater gegründet hatte. "Noch während der Proben fiel die Berliner Mauer", erinnert sich Egger mit augenzwinkerndem Stolz. Damals knüpfte der "Bundeskurzler", wie Egger das Regierungsoberhaupt nennt, erste Kontakte im Kindergarten. Stoff liefern "Basti und Bumsti", also Kurz und Strache, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 02:57 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/basti-und-bumsti-inspirieren-das-klassische-polit-kabarett-66552976