Kultur

"Bei der eigenen Tochter ist man strenger"

Daniela Enzi setzt ihre Tochter Larissa in Szene. "Doppelfehler" feiert am Kleinen Theater Premiere.

Torsten Hermentin und Larissa Enzi als Paar in „Doppelfehler“ SN/kleines theater/michael klimt
Torsten Hermentin und Larissa Enzi als Paar in „Doppelfehler“

Alex und George laufen einander in einem Restaurant zufällig über den Weg. Vor Jahren waren sie verheiratet. "Ist lang her", sagt er. "Nicht lang genug", kontert sie.

Doch die Empfindungen füreinander sind noch da. Daraus speist sich das ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.06.2019 um 09:44 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/bei-der-eigenen-tochter-ist-man-strenger-71581225