Kultur

Cinetheatro macht 18 Monate Pause: Zum Abschied schaut der Kaiser höchstpersönlich vorbei

Charlie Rabanser.  SN/heinz bayer
Charlie Rabanser.

Pause. Für 18 Monate. Denn rund um das Cinetheatro Neukirchen entsteht ein Hoteldorf. Der Kulturtempel wird ein Teil davon. Wir sprachen mit Charlie Rabanser. Er ist seit drei Jahrzehnten der umtriebige Leiter.

Ist das ein vorübergehendes Aus oder das Ende? Charlie Rabanser: Es ist ein Abschied. Ich hoffe: nur auf Zeit. Am 1. Februar werde ich als Lehrer pensioniert. Ich bin dann 65. Ich gedenke, sofern ich körperlich und geistig gesund bleibe, kulturell weiterzuarbeiten. Ich hätte auch die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:59 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/cinetheatro-macht-18-monate-pause-zum-abschied-schaut-der-kaiser-hoechstpersoenlich-vorbei-64783084