Kultur

Corona: Sommerfestspiele ohne Party und Rummel

Es gibt nur personalisierte Karten, die nicht übertragbar sind. Der Käufer muss den Ausweis zücken. Und Society-Events sind heuer tabu.

Der Aufbau der Jedermann-Tribüne auf dem Salzburger Domplatz hat begonnen. Heuer finden nur halb so viele Zuschauer Platz.  SN/Robert Ratzer
Der Aufbau der Jedermann-Tribüne auf dem Salzburger Domplatz hat begonnen. Heuer finden nur halb so viele Zuschauer Platz.

Die aufgrund der Corona-Pandemie abgespeckten Salzburger Festspiele finden heuer unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt, in die 300.000 Euro investiert werden. "Das Präventionskonzept wurde mit einem Expertenbeirat erarbeitet und geht weit über die von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen hinaus", sagt der kaufmännische Direktor der Festspiele, Lukas Crepaz. Man habe alle Eventualitäten durchgespielt. Das Konzept werde jeweils auf die neuen Entwicklungen angepasst.

An die Besucher werden heuer nur personalisierte Karten ausgegeben, um den Behörden im Fall der Infektion eines Besuchers ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 06:50 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/corona-sommerfestspiele-ohne-party-und-rummel-89403256