Kultur

Das Echo am Seewaldsee klingt nach alpinen Hörnern und Afrika

Der Salzburger Fritz Moßhammer stellt am Seewaldsee ein neues, grenzenlos Musikprojekt vor.

Fritz Mosshammer hat ein neues Musikprojekt. SN/Michael Stadler
Fritz Mosshammer hat ein neues Musikprojekt.

An den Seewaldsee unterhalb des Trattbergs kommt Fritz Moßhammer öfters. Er kommt nicht nur wegen der Landschaft. Er kommt, weil ihm diese Landschaft um den See, die Felsen und Wälder einen herrlichen Klang bescheren. "Es gibt hier ein unglaubliches Echo", sagt Moßhammer. Dort oben am See auf 1074 Metern über dem Meeresspiegel kann er, der Alles-Blasmusiker, mit seinen Instrumenten in einen unmittelbaren, erfüllenden Dialog mit der Natur treten. Und vor allem Moßhammers Alphorn passt freilich auch traditionell ideal in die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 09:55 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/das-echo-am-seewaldsee-klingt-nach-alpinen-hoernern-und-afrika-91756606