Kultur

Der Doyen gibt den Ton vor

Mozart klingt immer anders: Sir John Eliot Gardiner mit den English Baroque Soloists und das B'Rock Orchestra bei der Mozartwoche.

Sir John Eliot Gardiner SN/ism/lienbacher
Sir John Eliot Gardiner

Mozart spielen ist nicht gleich Mozart spielen. Interpretationsvergleiche sind seit Langem ein spannender, zentraler Aspekt der Salzburger Mozartwoche, wobei es nicht nur um die Spannweite zwischen philharmonischem Wohlklang und sogenannter historisch informierter Aufführungspraxis geht. Auch im "Originalklang" gibt es beträchtliche Unterschiede, was die ersten Tage dieser Mozartwoche bewiesen. Zwischen dem kantabel-sanften, trennscharf fein aufgelichteten Ton der Akademie für Alte Musik Berlin, die "Die Entführung aus dem Serail" spielt, und den symphonischen Gastorchestern, den English Baroque Soloists unter Sir John Eliot ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 11:33 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/der-doyen-gibt-den-ton-vor-23611003