Kultur

Der Kunstigel bleibt im Winterschlaf

Nach Jahren der Wanderschaft sollte der mobile Veranstaltungsraum des Landes in Hollersbach sesshaft werden. Aber es gibt Probleme.

Charly Rabanser und der Igel.  SN/anton kaindl
Charly Rabanser und der Igel.

Er war in Salzburg, Tamsweg, Bad Gastein, Oberndorf, Wald, Murau, Kuchl und sogar in Slowenien und der Slowakei. Der vom damaligen Kulturreferenten LH-Stv. David Brenner (SPÖ) 2011 zum Leben erweckte mobile Veranstaltungsraum des Landes heißt "White Noise", wird aber wegen seiner Hülle von allen Kunstigel genannt. Das Land förderte ihn mit 50.000 Euro im Jahr, wobei allein der Aufbau 20.000 Euro kostete. Deshalb sollte der Igel einen fixen Platz erhalten. Unter mehreren Bewerbern entschied sich die Jury für Hollersbach. Er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 07:06 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/der-kunstigel-bleibt-im-winterschlaf-84221089