Kultur

Der Watzmann ruft: Wie Fotograf Georg Grainer die Welt der Berge sieht

Watzmann & Co., die prächtigsten Plätze der bayerischen Nachbarschaft sind zu sehen. Und zwar im Rahmen einer neuen Ausstellung im Nationalparkzentrum "Haus der Berge" in Berchtesgaden.

Er kennt sich aus, mit der Fotografie. Und er liebt die Berge. Das ergibt in Summe den Wow-Effekt. Die feinen Natur- und Landschaftsfotografien von Georg Grainer sind immer wieder ein Erlebnis. Grainer weiß wie kaum ein Zweiter: Wenn Zeitpunkt, Licht und Ort stimmen, zeigen sich dem Betrachter beim Durchwandern des Nationalparks Berchtesgaden einzigartige Augenblicke. Der Fotokünstler aus Berchtesgaden hat großartige Stimmungen und Momente des Glücks in eindrucksvollen, großformatigen Fotografien festgehalten. Seine 49 schönsten Aufnahmen zeigt er ab sofort und noch bis zum 31. März im Nationalparkzentrum "Haus der Berge" in Berchtesgaden, Hanielstraße 7.

Ausstellung:

Die neue Ausstellung ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, der Besuch der Fotoausstellung gratis.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:45 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/der-watzmann-ruft-wie-fotograf-georg-grainer-die-welt-der-berge-sieht-447916

Schlagzeilen