Kultur

Die Blumen am Opernball leuchten erstmals elektrisch

Die Kunstgärtnerei Doll liefert zum 21. Mal den Blumenschmuck für den Opernball. Heuer bietet das vorgegebene Thema eine besondere Herausforderung.

Er spielt zwar nicht die Hauptrolle, aber ohne ihn wäre alles nichts: der Blumenschmuck beim Wiener Opernball. Wenn am Donnerstag die Staatsoper ihre Pforten öffnet, werden Carolin und Jörg Doll mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern drei Tage lang dort gearbeitet und arrangiert haben. "Das Interesse an den Blumen ist mittlerweile sehr groß, das erhöht den Druck", sagt Carolin Doll. Immer wieder gebe es Tipps und Kritik von Kunden. "Das ist der Unterschied zu einer privaten Veranstaltung, da hat man nur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/die-blumen-am-opernball-leuchten-erstmals-elektrisch-83467144