SN.AT / Salzburg / Kultur

"Die Kamera ist für mich ein Werkzeug des Bewahrens"

Seit wenigen Monaten gehört der Salzburger Marc Stickler zum erlauchten Kreis der Leica-Fotografen. In Hallein entführt er nun auf eine fotografische Reise, vom Meer über den Busch bis in die Anden.

Leica-Fotograf Marc Stickler zeigt in Hallein 24 Lieblingsbilder der vergangenen acht Jahre: Zum Beispiel die Elefantenmutter, die ihr Junges vor einem Löwen in Sicherheit bringt.
Leica-Fotograf Marc Stickler zeigt in Hallein 24 Lieblingsbilder der vergangenen acht Jahre: Zum Beispiel die Elefantenmutter, die ihr Junges vor einem Löwen in Sicherheit bringt.
Unterwasser-Wunderwelt.
Unterwasser-Wunderwelt.
Kuschelzeit.
Kuschelzeit.
Sardine Run, Südafrika.
Sardine Run, Südafrika.

Was bedeutet es für Sie, Leica-Fotograf zu sein? Stickler: Ich fühle mich, als hätte ich den Ritterschlag der Fotografie erhalten, und jetzt bin ich ein Sir (lacht). Es ist ein geniales Gefühl. Fast alle berühmten Bilder, die man kennt, wurden ...

KOMMENTARE (0)