Kultur

"Die Kamera ist für mich ein Werkzeug des Bewahrens"

Seit wenigen Monaten gehört der Salzburger Marc Stickler zum erlauchten Kreis der Leica-Fotografen. In Hallein entführt er nun auf eine fotografische Reise, vom Meer über den Busch bis in die Anden.

Was bedeutet es für Sie, Leica-Fotograf zu sein? Stickler: Ich fühle mich, als hätte ich den Ritterschlag der Fotografie erhalten, und jetzt bin ich ein Sir (lacht). Es ist ein geniales Gefühl. Fast alle berühmten Bilder, die man kennt, wurden ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.12.2019 um 12:23 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/die-kamera-ist-fuer-mich-ein-werkzeug-des-bewahrens-35599474