Kultur

Die Rückkehr der Macht der Gewohnheit

 SN/sbg. landestheater

Es ist so eine Sache mit der Perfektion. Seit 22 Jahren stellt Zirkusdirektor Caribaldi sein Können und das seiner vier Schicksalsgenossen auf sprichwörtlich eiserne Proben. Sie wollen Schuberts Forellenquintett in vollendeter Perfektion aufführen. Nie genügt dem Zampano das Gehörte. Das Vorhaben wird zur unbedingten Notwendigkeit, der sich alles und jeder unterzuordnen hat. So entspinnt sich in Thomas Bernhards Komödie ein aberwitziges Netz aus Feindseligkeiten zwischen Herr und Dienern sowie der Bedingungslosigkeit der Kunst.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 01:55 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/die-rueckkehr-der-macht-der-gewohnheit-484798