Kultur

Die Schule wird zum Labyrinth: Jugendliche bauen Game-Welten

Fallen gibt es nicht nur zwischen Chemiesaal und Physikstunde. Ein Schulprojekt spielt mit digitalen Parallelwelten - und leidet unter der Corona-Realität.

Videos in Comic-Ästhetik sind Teil der Spiele-Serie „Black Day“.  SN/nms lehen
Videos in Comic-Ästhetik sind Teil der Spiele-Serie „Black Day“.

Die Regeln erinnern durchaus an den echten Schulalltag: Auf jedem Ereignisfeld gibt es Aufgaben zu lösen. Und je nachdem, ob sie gut oder schlecht gemeistert werden, ändern sich die Aussichten auf ein Weiterkommen. Um Leistungsdruck geht es in dem Szenario, das sich Salzburger Schülerinnen und Schüler ausgedacht haben, aber nicht. Ein Jahr lang haben sie in einem Projekt an der Neuen Mittelschule Lehen eine Serie von interaktiven Spielen kreiert. Eines davon, erzählt die Salzburger Medienkünstlerin Sonja Prlić, sei "in einer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 06:15 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/die-schule-wird-zum-labyrinth-jugendliche-bauen-game-welten-94256062