Kultur

Die Zeugen der Pferdepracht sind erfrischt

Einer der rätselhaftesten Frauen in der Salzburger Altstadt ist die Haut wieder weiß geschrubbt.

Was für ein Lächeln! Ist es anmutig? Oder schaut so eine siegreiche Kämpferin? Jedenfalls trägt die barbusige Dame einen martialischen Helm, und obgleich sie ihr Lächeln keinem Kampfpferd, sondern einem Einhorn schenkt, ist sie von kriegerischen Insignien umgeben. Unter ihr, auf Augenhöhe von Fußgängern in Richtung Neutor, zeigen drei Reliefs jene Kämpfe, in denen offenbar die Türken vernichtend geschlagen werden. Man bemerke: Alle Überlegenen sind zu Pferde.

Diese behelmte Dame, vermutlich eine Allegorie für Europa, sowie ihre seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.06.2021 um 06:45 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/die-zeugen-der-pferdepracht-sind-erfrischt-104981755