Kultur

Dreharbeiten: Tagung des Weltgipfels in Salzburg

Der Katastrophenfilm "Helden" wird ein Höhepunkt des RTL-Fernsehjahres 2013. Heiner Lauterbach spielt den deutschen Kanzler - und das auch in Salzburg.

Der Film "Helden" ist für Regisseur Hansjörg Thurn "das mutigste und ungewöhnlichste Projekt, das derzeit als deutsches TV-Event realisiert wird". Aus Salzburger Sicht erfreulich: Für die RTL-Produktion wird von Dreamtool Entertainment in Stadt und Land nicht nur der schönen Landschaft und der Bauten wegen gedreht. Salzburg ist auch in der Handlung als Salzburg verortet, wie es im Filmjargon heißt.

Im August begannen die Dreharbeiten für die acht Millionen Euro teure Produktion in Bonn. Diese Woche macht die Crew Station im Schloss Leopoldskron. Weil sich in der Handlung ein Superlativ an den nächsten reiht, tagt im Schloss nicht mehr oder weniger als die Weltgipfelkonferenz. Im Zentrum dabei: Heiner Lauterbach als deutscher Bundeskanzler.

Im Film dreht sich alles um einen außer Kontrolle geratenen Teilchenbeschleuniger im Genfer Kernforschungszentrum. Bei der Simulation des Urknalls wurde ein schwarzes Loch geschaffen. Die Erdbewegung gerät außer Kontrolle. Flugzeuge und Satelliten fallen vom Himmel. Der gesellschaftliche Ausnahmezustand schafft neue "Helden". Lauterbach ist so ein Held. Bekommt ein Kanzlerdarsteller Lust auf ein aktives Einsteigen in die Politik? "Nein, nie! Das wäre nichts für mich. Ich bin als Schauspieler glücklich", sagte Lauterbach in einer Drehpause. Im Film wird im Kanzlerumfeld auch ein Salzburger Mime aktiv. "Ich spiele des wissenschaftlichen Berater des Kanzlers", sagt Fritz Egger, der im TV schon oft hemdsärmelige Typen vom Land gespielt hat. Das feine Tuch des Beraters passt ihm vorzüglich.

Bei Produktionen wie diesen kommen auch zahlreiche Komparsen wie Birgit Huspek, Helmut Elsasser und Santana Fletschner, alle aus dem Salzkammergut, zum Einsatz. "Wir machen das als Hobby und werden von einer Agentur vermittelt", erzählte Huspek. Sich im Film zu sehen sei immer wieder spannend.

Zu einem Viertel an der Produktion beteiligt ist die epo-film des Grazers Dieter Pochlatko. "RTL macht nur zwei teure Produktionen pro Jahr. ,Helden‘ ist ein Höhepunkt für 2013", sagte Pochlatko. Weitere Stars: Christiane Paul, Armin Rohde, Christine Neubauer, Miguel Herz-Kestranek.

Aufgerufen am 25.04.2018 um 08:34 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/dreharbeiten-tagung-des-weltgipfels-in-salzburg-5753374

Meistgelesen

    Video

    St. Johann erinnert an Tausende Kriegsopfer
    Play

    St. Johann erinnert an Tausende Kriegsopfer

    Vor dem "Russenfriedhof" in St. Johann im Pongau stehen seit Mittwoch drei Glasstelen des Salzburger Künstlers Karl Hartwig Kaltner. Sie …

    Schlagzeilen