Kultur

Dreizeiliges Denken kann beunruhigen

Christoph Janacs erzeugt in Gedichten eine präzis leichte Sprache.

<Schriftwechsel14>Buch: Christoph Janacs, &#8222;Gedichte zur Lage&#8220;, 160 Seiten, Edition Tandem, Salzburg 2021. </Schriftwechsel14> SN/edition tandem
Buch: Christoph Janacs, „Gedichte zur Lage“, 160 Seiten, Edition Tandem, Salzburg 2021.

Gedichte bringen Sprache in ein Ebenmaß von Form, Klang und Rhythmus. Das kann derart schwierig sein, dass dieses Ebenmaß wie ein Korsett wirkt oder dass das in präziser Kürze zu vermittelnde Erkennen oder Fühlen im Zwang einer Kunstsprache abgewürgt wird. Faszinierend anderes gelingt dem Schriftsteller Christoph Janacs in seinem jüngsten Gedichtband.

Lässt man die 160 Seiten über die Kuppe des Daumens sausen, zeigt sich auf vielen der 160 Seiten makellose Dreizeiligkeit. Die meisten Zeilen dieser kleinen Strophen haben ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 04:25 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/dreizeiliges-denken-kann-beunruhigen-114763309