Kultur

Ein Fixpunkt im Pinzgau: Die lange Nacht der Orgel

Sie findet am Samstag, 7.Juli, wieder in Saalfelden/Gerling, Maishofen und in Zell am See statt.

 SN/heinz bayer

In diesem Jahr steht der Konzertabend unter dem Titel "Wachet auf, ruft uns die Stimme". Das Lied wird die Zuhörer durch die Konzerte begleiten - durch Improvisationen seitens der Organisten und gesanglich durch SängerInnen des Vokalensembles Maishofen.

Zu hören ist in der Filialkirche Gerling ein Konzert mit der Cellistin Hannah Vinzens und dem Organisten Gordon Safari. Die beiden Künstler bereiten eine CD Aufnahme vor und spielen Teile dieses Programms an diesem Abend, u.a. eine weitgehend unbekannte romantische Sonate von Oskar Wermann. Beide Künstler leben und arbeiten in Salzburg - Hannah Vinzens als Mitglied der "Salzburger Hofmusik" unter Wolfgang Brunner und des Ensembles BachWerkVokal. Gordon Safari ist seit 2014 als Diözesankantor für die Evangelische Superintendenz Salzburg und Tirol tätig. Die Gründung verschiedener Ensembles und Konzertreihen ist Zeugnis für eine rege musikalische Tätigkeit des Künstlers in Salzburg.

In Maishofen spielt an der Lenter Orgel Stefan Pollhammer. Der junge Künstler aus Hallein studiert derzeit Konzertfach Orgel und IGP Klavier an der Universität Mozarteum und wurde von Mag. Gottfried Fallenegger am Musikum Hallein erfolgreich auf diese Studien vorbereitet. In Maishofen auf dem Programm: unter anderem Werke von J.S.Bach und F. Mendelssohn-Bartholdy.

An der Zeller Pirchner Orgel konzertiert Philipp Pelster, seit 2017 als Kirchenmusikreferent und Orgelreferent in der Erzdiözese Salzburg tätig. Er studierte in Salzburg und Basel Orgel und Musik- und Tanzwissenschaften und lehrt an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Der Künstler spielt ein abwechslungsreiches Programm mit Werken aus der Romantik von M. Dupré, J. Langlais, L. Vierne u.a.

Bereits seit Juli 2010 findet diese Veranstaltung regelmäßig anfang Juli statt - jeder Konzertabend ist in seiner Ausprägung ein Unikat - spannend, abwechslungsreich und oft auch meditativ.

Beginnzeiten der Konzerte am Samstag, 7. Juli: 18:30 Uhr Filialkirche Gerling-Saalfelden; 20 Uhr Pfarrkirche Maishofen; 21:30 Uhr Pfarrkirche Zell am See.

Quelle: Sn-heba

Aufgerufen am 11.12.2018 um 08:20 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/ein-fixpunkt-im-pinzgau-die-lange-nacht-der-orgel-30839476

"Ich habe der Mutter beim Weinen geholfen"

"Ich habe der Mutter beim Weinen geholfen"

Karolina Weiss wurde 1893 in Stuhlfelden geboren und führte ab 14 Aufzeichnungen über ihr Leben. Sie sind nun als Buch erschienen. Das Leben war hart und wurde von den Menschen meist gottergeben hingenommen. …

Der Pinzgauer Teil von Stille Nacht

Der Pinzgauer Teil von Stille Nacht

Die Autoren des Salzburger Festungsverlags begaben sich auf Spurensuche. Beide sind sie eng mit dem Pinzgau verbunden. Marlene Shirley ist Saalfeldenerin, Werner König hat seinen zweiten Wohnsitz hier. …

"Gratis-Ticket" für Gäste im Pinzgau fix

"Gratis-Ticket" für Gäste im Pinzgau fix

Im Pinzgau gelten die Gästekarten aller Tourismusregionen ab der kommenden Sommersaison auch als Fahrkarten für die Busse und Bahnen im Bezirk. Die Verträge sind unterschrieben. Allein in der von Mai bis …

Schlagzeilen