Kultur

Ein Sammler macht Platz und trennt sich von Kunstwerken

Von Abramowicz über Miró bis Zhou Brothers, von Alabastervase bis Zinnleuchter - sie alle suchen bei einem privaten Kunstflohmarkt neue Besitzer. Ein Teil des Erlöses geht an Sozialprojekte.

Der Sammler Peter Weissengruber mit einem Gemälde von Peter Mairinger.  SN/robert ratzer
Der Sammler Peter Weissengruber mit einem Gemälde von Peter Mairinger.

Kunstsammler sind Menschen, die schöne Gegenstände - Gemälde, Lithografien, Skulpturen und dergleichen - erwerben, um diese schönen Dinge zu besitzen. Der Wert einer Sammlung bemisst sich für den Sammler nicht in Geld, sondern im Vergnügen, das sich aus dem Besitz und der Möglichkeit ergibt, diese Dinge zu betrachten, Wohnung und Büro damit zu schmücken und damit zu leben.

Ein solcher Sammler ist Peter Weissengruber, ein Salzburger Unternehmer, der sich mittlerweile aus dem Geschäft zurückgezogen hat. Weissengruber wurde die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 10:01 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/ein-sammler-macht-platz-und-trennt-sich-von-kunstwerken-65791387