Kultur

Ein Ständchen für Preisträgerin Cecilia Bartoli

Die Freude war ihr anzusehen: Am Freitag wurde die Künstlerische Leiterin der Salzburger Festspiele Pfingsten, Cecilia Bartoli, von der Internationalen Salzburg Association (ISA) mit dem "Wolfgang Schüssel-Preis 2018" ausgezeichnet. Im Karl-Böhm-Saal im Haus für Mozart wurde die gebürtige Italienerin geehrt.

Ildar Abdrazakov sang der Preisträgerin dabei ein Ständchen und ging vor ihr auf die Knie. Laudator Rolando Villazón würdigte sie mit den Worten: "Cecilias Kunst ist wie ein Gegenargument zu dieser Welt, die uns glauben lässt, dass schneller immer besser sei. Sie nimmt sich Zeit. Kein Ton aus ihr klingt wie Routine. Sie ist eine Ausnahmekünstlerin und ich bin ein großer Fan von ihr."  

Seit 1993 ist die Mezzosopranistin mit den Salzburger Festspielen verbunden. 54 Mal trat sie bereits im Sommer auf, 24 Mal zu Pfingsten. Seit 2012 ist Bartoli mit der künstlerischen Leitung der Salzburger Festspiele Pfingsten betraut. 2018 lockte sie dabei 12400 Besucher zu den Pfingstfestspielen nach Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2018 um 10:09 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/ein-staendchen-fuer-preistraegerin-cecilia-bartoli-38906143

Salzburger Jägerschäft lädt zum Ball

Salzburger Jägerschäft lädt zum Ball

Im Februar findet der Jägaball im St. Peter Stiftskulinarium statt - mit Dudelsäcken. Im St. Peter Stiftskulinarium wird am 22. Februar eine Ballnacht gefeiert. " Mit dem Salzburger Jägaball möchten wir …

Kommentare

Schlagzeilen