Kultur

Er gibt dem Krampus ein Gesicht: Pfarrwerfener schnitzt traditionelle Masken

Traditionelle Larven aus Zirbenholz statt gruseliger Horrorfratzen: Seit 39 Jahren trotzt Helmut Brandecker aus Pfarrwerfen jeglichen Modetrends und schnitzt Krampusmasken.

Der Boden ist mit Sägespänen bedeckt, Hörner hängen von der Decke, gruselige Fratzen blicken von den Wänden herab. Helmut Brandecker schnappt sich eines seiner unzähligen Messer und bearbeitet ein dickes Holzstück. Noch lässt sich nur erahnen, dass aus dem Holzblock schon bald eine kunstvoll geschnitzte Krampusmaske entsteht. "Ich hab schon genau im Kopf, wie sie ausschauen soll", sagt der Pfarrwerfener.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.12.2018 um 04:06 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/er-gibt-dem-krampus-ein-gesicht-pfarrwerfener-schnitzt-traditionelle-masken-61628632